SpielRäume. Neu.

Das Künstlerhoffest 2022

Sonntag, 17. Juli 2022  von 11 bis 19 Uhr im Künstlerhof Rottenburg

Mit diesem Programm möchten wir Sie mitnehmen in unsere künstlerische Arbeit, in unsere Fragestellungen, unsere Vorlieben und unsere Suche nach neuen Wegen des gemeinsamen schöpferischen Austauschs.

Insgesamt 16 Künstler zeigen neue Arbeiten in den Ateliers und auf dem großen Innenhof. Unterschiedliche Ansätze von Malerei und Zeichnung sowie Skulpturen und Objekte in Stein, Holz, Keramik, Stahl, Karton werden präsentiert. Ein partizipatives Angebot „autopoetisches Interaktions-Feld“ von Andreas Mayer-Brennenstuhl  lässt die Besucher künstlerische Prozessabläufe durch aktive Teilnahme erleben und versucht den Zusammenhang zwischen künstlerischen Prozessen und Alltagserfahrungen verständlich zu machen. 

Falls sie sonderbare Gestalten auf dem Hof zu sehen bekommen, wundern Sie sich nicht über die merkwürdige Prozession: das Theater GOBELIN unter Janne Wagler öffnet seine Ateliertüren mit dieser kleinen Maskenaktion, in der die Grenzen zwischen Publikum und Spiel verschwimmen.

Die Schwertkunst-Schule zeigt Ausschnitte aus ihrem speziellen Programm. 

Die Künstler sind alle selbst anwesend und  wie immer sind Sie herzlich eingeladen, mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Für Kinder gibt es ein eigenes Angebot: Sie können unter sachkundiger Anleitung eine kleine Maske aus Gips herstellen. 

Über die gesamte Dauer wird das Fest von mehreren Musikern mit Live-Musik untermalt und auch fürs leibliche Wohl ist gesorgt: Minikuchen, Flammkuchen, Burger uam . 

Ausstellende Künstler: Wolfgang Abart, Rolf Altena, Gertrud Brobeil-Mayer, Marcus Centmayer, Claudia Emrich, CHC Geiselhart, Susanne Immer, Andreas Mayer-Brennenstuhl, Barbara Oswald, Jutta Peikert, Herbert Schmidt, Olga Sitner, Hans-Werner Stahl, Michael Stark, Janne Wagler, Karsten Wieprich 


Das "kleine Künstlerhoffest" im Pandemie-Sommer 2020- ein filmischer Rückblick